Über uns
AUSZUG AUS DER FAMILIENCHRONIK

Von Johannes Künkele (20.08.1796-04.12.1879), Adlerwirt und Beck in Gröt­zingen, Sohn des Bürger­meisters Christoph Künkele, stammt die Adler­wirt­linie ab, die sich bis heute erhalten hat.

 

Er war drei­mal verheiratet. 1. mit Christiane Margarete Hörner, 2. mit Christiane Rudolph und 3. mit Christiane Schuh­macher.

 

Der älteste Sohn Johann Jakob (23.03.1825) wurde wieder Adler­wirt und hatte Cathe­rine Barbara Maier zur Frau. Von seinen Geschwis­tern wander­ten Marga­rete Doro­thea, Johann, Johann Georg, Christof und Daniel nach Amerika aus. Als dritter Adler­wirt übernahm Johann Chris­tian (16.11.1855) das Anwesen. Er war verheiratet mit Christiane Margarete Luz, welche Ihm vier Kinder schenkte. Christian (17.6.1886) verheira­tete sich am 1.4.1920 mit Catherine Eichen­hofer, die Tochter des Gottlieb Eichen­hofer und Katharine Höhn und baute das Gasthaus zeitgemäß aus. In den 30er Jahren wurde u.a. der Saal angebaut. Er besaß drei Söhne und eine Tochter, Amalie (24.01.1921).

 

Amalie verheiratete sich mit Emil Wörner und bekam 3 Töchter. Sie übernahm als erste Adlerwirtin am 01.01.1952 den Betrieb. In den 70iger Jahren wurde der Adler gründlich renoviert. 1987 übernahm die Tochter Inge Brodbeck, geb. Wörner (14.11.1948) das Gasthaus und investierte Anfang der 90er Jahre in die Möblierung und Sanitäranlagen. 2003 wurde die Gartenterrasse eröffnet und 2006-2007 wurde der Adler außen energetisch saniert.

 

Als dritte Adlerwirtin hat nun deren Tochter Katrin Eßlinger, geb. Brodbeck zum 1.1.2018 die Leitung des traditionsreichen Hauses übernommen.